Es ist sehr wichtig, dass Schweiss nicht auf der Haut oder im auf der Haut liegenden Kleidungsstück zurückbleibt (man sondert auch Schweiss ab, wenn sich dies nicht gerade sichtbar bemerkbar macht). Dies würde eine Abkühlung der Haut nachsichziehen. REIMA-Thermowäsche und ROHNER Socken nehmen keine Feuchtigkeit auf, sondern leiten diese
nach aussen, geben sie an die nächste Bekleidungsschicht ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thermowäsche und Funktionssocken immer direkt auf der Haut tragen. Die atmungsaktive Aussenschicht lässt diese Feuchtigkeit entweichen. Bei starkem Schwitzen ist eine mittlere Schicht (zwischen Thermowäsche und Jacke) wichtig, die die Feuchtigkeit zwischenspeichern kann (z.B. Wolle, Baumwolle, Fleece).









Um Schwitzen zu vermeiden, sollte die Kopfbedeckung (Helm, Mütze)  nicht zu warm geben, auch hier ist Atmungsaktivität sehr wichtig.
Eine gute Mütze lohnt sich !





Niemals baumwoll-haltige Socken (Strumphosen) auf der Haut tragen, sondern funktionelle Socken mit feuchtigkeitsspeicherndem Wollanteil von REIMA oder ROHNER. Es ist nicht nötig, mehrere Socken zu tragen, Funktions-Socken bestehen aus mehreren Schichten, solche, die Feuchtigkeit von der Haut halten und andere, die diese zwischenspeichern.  

 



Imprägnieren

Wichtig: niemals in der Maschine imprägnieren, dies behindert die Atmungsaktivität. Falls die Artikel nicht mehr dicht sind, kann unser Spray benützt werden. Ein präventives Imprägnieren von neueren Artikeln ist nicht nötig. Bitte beachten Sie dazu die spezielle Rubrik.

 




Alle Klett- und Reissverschlüsse schliessen.
Wollsachen und Mützen am besten in einem Waschbeutel waschen.
Für alle Reima-Artikel kann unser Sport-Waschmittel verwendet werden. 
Bitte beachten Sie dazu die spezielle Rubrik: Waschanleitung.